Komi­ker Robert Griess bie­tet „groß­ar­ti­ges Kaba­rett, frech, tref­fend, scho­nungs­los“ (Rhei­ni­sche Post). Dabei ist er so Figuren‑, The­men- und abwechs­lungs­reich wie nur Weni­ge.

Lachen auf höch­tem Niveau

Vom Stand-up-Mono­log bis zur sati­ri­schen Mas­sen-Sze­ne, vom Euro-Musi­cal bis zum Anti-Finanz­kri­sen-Work­shop tut Robert Griess alles, um das Publi­kum „zwei Stun­den lang auf höchs­tem Niveau zum Lachen, Klat­schen und Rasen“ (WAZ) zu brin­gen: Ob als rebel­li­scher „Herr Stap­per auf Hartz IV“, der mit anar­chi­schem Spaß Angst und Schre­cken in den Wohl­fühl-Milieus der Bio­na­de-Ghet­tos ver­brei­tet. Ob als euro­päi­sche „Queen Angie I.“ oder als Deutsch­lands schrägs­ter Bera­ter-Con­sul­tant, ob als Kar­rie­re-Grü­ner oder als Griess selbst: Ein Pro­gramm vol­ler über­ra­schen­der Sze­nen, rasan­ter Dia­lo­ge und poin­tier­ter Höhe­punk­te.

Belieb­tes von Robert Griess

Robert Griess buchen

Kos­ten­los und unver­bind­lich anfra­gen:

Ter­min­li­che Ver­füg­bar­keit und Anfahrts­kos­ten wer­den berück­sich­tigt!

Refe­ren­zen & Aus­zeich­nun­gen

  • Robert Griess gewann zahl­rei­che Klein­kunst­prei­se und ist regel­mä­ßig Gast in Hör­funk und TV, z. B. beim ARD-Sati­re-Gip­fel, „Schlacht­hof“ (BR), „Inten­siv­sta­ti­on“ (NDR), „Strat­manns“ (WDR) u. a.
  • 2012 erschien sein Roman „Stap­pers Revol­te“ bei Ran­dom House, basie­rend auf Griess’ belieb­tes­ter Büh­nen­fi­gur
  • Als Video-Kolum­nist für das „Han­dels­blatt“ erklär­te er 2013 die Welt der Wirt­schaft
  • Griess ist Mit­grün­der des SCHLACHT­PLAT­TE-Ensem­bles und Künst­le­ri­scher Lei­ter des Köl­ner STREIT­HÄH­NE-Fes­ti­vals für poli­ti­sches Kaba­rett
  • Tex­te von ihm wurden/werden auch gespielt von Simo­ne Sol­ga, Die­ter Hal­ler­vor­den, Die Dis­tel u. v. a.
  • Im Sep­tem­ber 2016 erscheint im Micha­el-Mül­ler-Ver­lag Griess’ sati­ri­sche Abrech­nung mit sei­ner Hei­mat­stadt KÖLN
  • Robert Griess im WDR-Fern­se­hen

Wei­te­re Infos bei Wiki­pe­dia

Pres­se- und Kun­den­stim­men

„Bei Griess krie­gen Sie garan­tiert ande­re Kost ser­viert als im TV.“


FAZ

2016–08-10T18:56:29+01:00
„Bei Griess krie­gen Sie garan­tiert ande­re Kost ser­viert als im TV.“ FAZ

„Der Mann ist klas­se, hat Klas­se und gilt als einer der bes­ten Kaba­ret­tis­ten im Land. Ehr­lich: Eine solch pral­le The­men-Aus­wahl hat­ten Kaba­ret­tis­ten schon lan­ge nicht mehr.“


Wolfs­bur­ger AZ

2016–08-10T18:57:05+01:00
„Der Mann ist klas­se, hat Klas­se und gilt als einer der bes­ten Kaba­ret­tis­ten im Land. Ehr­lich: Eine solch pral­le The­men-Aus­wahl hat­ten Kaba­ret­tis­ten schon lan­ge nicht mehr.“ Wolfs­bur­ger AZ

„Vor Robert Griess ist nie­mand sicher. Der Köl­ner bie­tet Kaba­rett vom Feins­ten!“


Rhei­ni­sche Post

2016–08-10T18:57:42+01:00
„Vor Robert Griess ist nie­mand sicher. Der Köl­ner bie­tet Kaba­rett vom Feins­ten!“ Rhei­ni­sche Post

„Einer der schil­lernds­ten Cha­rak­te­re der deut­schen Kaba­rett-Sze­ne.“


Köl­ner Stadt-Anzei­ger

2016–08-10T18:58:14+01:00
„Einer der schil­lernds­ten Cha­rak­te­re der deut­schen Kaba­rett-Sze­ne.“ Köl­ner Stadt-Anzei­ger

„Schwarz­hu­mo­rist, Polit­sa­ti­ri­ker, genia­ler Spöt­ter oder Ani­ma­teur für die Revol­te: Robert Griess bie­tet ein Pro­gramm, das ent­ge­gen vie­ler intel­lek­tu­ell ver­hun­ger­ter TV-Kaba­retts Maß­stä­be setzt.“


Badi­sche Zei­tung

2016–08-10T18:58:52+01:00
„Schwarz­hu­mo­rist, Polit­sa­ti­ri­ker, genia­ler Spöt­ter oder Ani­ma­teur für die Revol­te: Robert Griess bie­tet ein Pro­gramm, das ent­ge­gen vie­ler intel­lek­tu­ell ver­hun­ger­ter TV-Kaba­retts Maß­stä­be setzt.“ Badi­sche Zei­tung

 „Auf ein­ma­li­ge Wei­se ver­eint er Vol­ker Pis­pers, Jür­gen Becker und Atze Schrö­der im Cha­rak­ter des Herrn Stap­per.“


WAZ

2016–08-10T18:59:29+01:00
 „Auf ein­ma­li­ge Wei­se ver­eint er Vol­ker Pis­pers, Jür­gen Becker und Atze Schrö­der im Cha­rak­ter des Herrn Stap­per.“ WAZ

„Griess ist ein begna­de­tes Schand­maul und sei­ne Abrech­nung so ori­gi­nell wie kom­pro­miss­los. Und als wah­rer Revol­ten­meis­ter rockt dann noch Hartz-IV-Pro­let Stap­per die Büh­ne… Sprit­zig, selbst­iro­nisch, gehalt­voll – ein gran­dio­ser Abend. Je schlim­mer die Zei­ten, umso bes­ser die Kaba­ret­tis­ten?“


Badi­sche Zei­tung

2016–08-10T19:00:06+01:00
„Griess ist ein begna­de­tes Schand­maul und sei­ne Abrech­nung so ori­gi­nell wie kom­pro­miss­los. Und als wah­rer Revol­ten­meis­ter rockt dann noch Hartz-IV-Pro­let Stap­per die Büh­ne… Sprit­zig, selbst­iro­nisch, gehalt­voll – ein gran­dio­ser Abend. Je schlim­mer die Zei­ten, umso bes­ser die Kaba­ret­tis­ten?“ Badi­sche Zei­tung

„Dass er im Fern­se­hen noch nicht reüs­sier­te, liegt wie bei Sigi Zim­mer­schied, nicht an feh­len­der Qua­li­tät, son­dern im Gegen­teil genau dar­in begrün­det, dass er die Din­ge abso­lut nicht weich­ge­spült auf den Punkt bringt. Bril­lant.“


Münch­ner Mer­kur

2016–08-10T19:00:36+01:00
„Dass er im Fern­se­hen noch nicht reüs­sier­te, liegt wie bei Sigi Zim­mer­schied, nicht an feh­len­der Qua­li­tät, son­dern im Gegen­teil genau dar­in begrün­det, dass er die Din­ge abso­lut nicht weich­ge­spült auf den Punkt bringt. Bril­lant.“ Münch­ner Mer­kur