Fo­to: © Pe­tra Cod­ding­ton
Fo­to: © Mar­tin Stef­fen
Fo­to: © Dr. Alex­an­der Ris­se
Fo­to: © Fa­bi­an Böh­le
Fo­to: © Pe­tra Cod­ding­ton
Fo­to: © Si­byl­le Os­ter­mann

Ka­ba­ret­tis­tin Uta Ro­ter­mund gilt als Per­le des Re­viers, de­ren Man­tra „La­che und er­wa­che!“ ge­stan­de­nen Eti­kett­trä­gern den Weg aus geis­ti­ger Um­nach­tung ge­wie­sen hat …

„Mach mit mir, was ich will!“

Scharf­zün­gig­keit und Schnel­lig­keit sind das Mar­ken­zei­chen der ehe­ma­li­gen ARD-Jour­na­lis­tin Uta Ro­ter­mund. Mit Rio Rei­ser, dem Front­mann der le­gen­dä­ren Band  Ton-Stei­ne-Scher­ben, stand sie auf der Büh­ne, für den WDR in Köln hob sie die Hör­funk­sen­dung für Kin­der Li­li­puz aus der Tau­fe, in Piz­za Co­lo­nia agier­te sie als Gat­tin des un­ver­ges­se­nen Schi­m­an­ski-As­sis­ten­ten Than­ner, Eber­hard Feik, und in der TV-Sen­dung Lie­be Sün­de klär­te sie die Na­ti­on auf. Uta Ro­ter­mund ist Schau­spie­le­rin, Au­torin und Ka­ba­ret­tis­tin. Ihr Mot­to lau­tet: „Mach mit mir, was ich will!“. Ih­re Büh­nen­pro­gram­me spielt sie vor al­len und für al­le, die der deut­schen Spra­che mäch­tig sind.

„Frau­en über 50 sind Dia­man­ten. Strah­lend schön, ge­schlif­fen, ge­här­tet, un­zer­stör­bar und gna­den­los! Wenn ei­ne Frau über 50 ein Au­ge zu­drückt, dann nur noch um zu zie­len!“

Und das er­war­tet Sie in dem Pro­gramm „50plus! Se­nio­ren­tel­ler?“
Der Lack ist ab, die Kin­der aus dem Haus, die Zäh­ne über­kront, die al­te Mut­ter de­ment, die bes­te Freun­din liegt im Hos­piz und der Göt­ter­gat­te schwän­gert ge­ra­de die künf­ti­ge Nach­fol­ge­rin. So hat­ten Sie sich das Le­ben jen­seits der 50 nicht vor­ge­stellt! Ist dies das Plus an 50? Na­tür­lich kön­nen Sie Ihr Al­ter igno­rie­ren. Dann sind Sie ir­gend­wann die Jüngs­te auf dem Fried­hof!

„50plus! Se­nio­ren­tel­ler?“ ist ein Pro­gramm über den de­mo­gra­fi­schen Fak­tor, die er­neu­te Fra­ge nach dem Sinn des Le­bens, die spä­ten Ein­sich­ten und die Ge­las­sen­heit, auf die Sie im­mer noch war­ten! Ma­chen Sie’s jetzt, be­reu­en Sie spä­ter! Man lebt doch nur so kur­ze Zeit und ist so lan­ge tot.

Be­lieb­tes von Uta Ro­ter­mund

  • So­lo­pro­gramm: 2 x 50 Mi­nu­ten: „50plus! Se­nio­ren­tel­ler?“
  • Hu­mo­ris­ti­scher Vor­trag: 30–45 Mi­nu­ten
  • Mo­de­ra­tio­nen

Uta Ro­ter­mund bu­chen

Kos­ten­los und un­ver­bind­lich an­fra­gen:

Ter­min­li­che Ver­füg­bar­keit und An­fahrt wer­den ein­be­zo­gen!

Re­fe­ren­zen & Aus­zeich­nun­gen

Büh­nen­auf­trit­te quer durch die Re­pu­blik und das deutsch­spra­chi­ge Aus­land

Un­ter­neh­mens­auf­trit­te, z. B.:

  • Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ar­beit
  • Deut­scher Be­am­ten­bund – Bun­des­frau­en­kon­fe­renz
  • DGB Os­na­brück
  • Lan­des­sport­bund NRW
  • Life­job AG Swiss med per­so­nal
  • MS Deutsch­land
  • Na­tio­nal­park Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer
  • So­zi­al­for­schung NRW
  • Stadt Bo­chum
  • Stadt Dort­mund
  • Stadt Es­sen
  • Stadt Ha­gen
  • Terre des Femmes
  • Tier­ärzt­li­cher Be­zirks­ver­band Schwa­ben
  • WILO  Dort­mund

So­zia­les En­ga­ge­ment

Uta Ro­ter­mund setzt sich seit mehr als 20 Jah­ren für die Frau­en­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on Me­di­ca Mon­dia­le. Der Ver­ein un­ter­stützt welt­weit Hilfs­pro­jek­te für Frau­en und Mäd­chen, die von se­xua­li­sier­ter Kriegs­ge­walt be­trof­fen sind. Nach ih­ren Shows ver­kauft Uta Ro­ter­mund ro­sa­far­be­ne Bril­len, das Mo­dell trägt sie selbst auf der Büh­ne. Die Ein­nah­men spen­det sie – bis heu­te konn­te sie mehr als 47.000 Eu­ro an die Or­ga­ni­sa­ti­on über­wei­sen.

Pres­se- und Kun­den­stim­men

„Wel­che En­er­gie in Frau­en von 50plus steckt, de­mons­triert die über 50jährige mit über­wäl­ti­gen­der Spiel­lau­ne, wenn sie in der Rol­le der Rent­ne­rin aus dem Ruhr­pott auf dem Tisch tanzt. Cha­peau!“


Mit­tel­deut­sche Zei­tung

2018–05-25T12:00:44+02:00
„Wel­che En­er­gie in Frau­en von 50plus steckt, de­mons­triert die über 50jährige mit über­wäl­ti­gen­der Spiel­lau­ne, wenn sie in der Rol­le der Rent­ne­rin aus dem Ruhr­pott auf dem Tisch tanzt. Cha­peau!“ Mit­tel­deut­sche Zei­tung

„Well­ness für Wei­ber­her­zen .…Frau hat­te gut la­chen bei die­sem Par­force­ritt durch den schwar­zen Hu­mor.“

Ruhr-Nach­rich­ten

2018–05-25T12:01:22+02:00
„Well­ness für Wei­ber­her­zen .…Frau hat­te gut la­chen bei die­sem Par­force­ritt durch den schwar­zen Hu­mor.“ Ruhr-Nach­rich­ten

„Das Pu­bli­kum ist amü­siert vom ers­ten Bis­sen an. Die Poin­ten sit­zen, Ro­ter­mund hat Se­ri­en ab­ge­setzt, wenn sich an­de­re im­mer noch am ers­ten gro­ßen La­cher wund­ra­ckern.“


West­deut­sche All­ge­mei­ne Zei­tung

2018–05-25T12:01:41+02:00
„Das Pu­bli­kum ist amü­siert vom ers­ten Bis­sen an. Die Poin­ten sit­zen, Ro­ter­mund hat Se­ri­en ab­ge­setzt, wenn sich an­de­re im­mer noch am ers­ten gro­ßen La­cher wund­ra­ckern.“ West­deut­sche All­ge­mei­ne Zei­tung

„Uta Ro­ter­munds Ruhr­pott-Charme ist ge­paart mit nicht zu bän­di­gen­der Le­bens­lust. ‚Mach mit mir , was ich will!’ ist ihr Le­bens­mot­to. Und das viel­köp­fi­ge Pu­bli­kum folgt mit gro­ßer Be­geis­te­rung.“


El­be-Jeet­zel-Zei­tung

2018–05-25T12:02:00+02:00
„Uta Ro­ter­munds Ruhr­pott-Charme ist ge­paart mit nicht zu bän­di­gen­der Le­bens­lust. ‚Mach mit mir , was ich will!’ ist ihr Le­bens­mot­to. Und das viel­köp­fi­ge Pu­bli­kum folgt mit gro­ßer Be­geis­te­rung.“ El­be-Jeet­zel-Zei­tung

„Ihr Pro­gramm war Pro­vo­ka­ti­on und Un­ter­hal­tung auf ganz ho­hem Ni­veau. Es war fas­zi­nie­rend, wie un­se­re Ver­öf­fent­li­chun­gen zum The­ma ‚Ar­beits­schutz’ bei Ih­nen zu wah­ren Fund­gru­ben der Sa­ti­re wur­den. Kurz­um: Das Pu­bli­kum war be­geis­tert.“


Bun­des­an­stalt für Ar­beits­schutz und Ar­beits­me­di­zin

2018–05-25T12:02:34+02:00
„Ihr Pro­gramm war Pro­vo­ka­ti­on und Un­ter­hal­tung auf ganz ho­hem Ni­veau. Es war fas­zi­nie­rend, wie un­se­re Ver­öf­fent­li­chun­gen zum The­ma ‚Ar­beits­schutz’ bei Ih­nen zu wah­ren Fund­gru­ben der Sa­ti­re wur­den. Kurz­um: Das Pu­bli­kum war be­geis­tert.“ Bun­des­an­stalt für Ar­beits­schutz und Ar­beits­me­di­zin

„Uta Ro­ter­mund ist ei­ne Ka­ba­ret­tis­tin, die in der La­ge ist, so­wohl die kom­pli­zier­ten in­halt­li­chen Kom­po­nen­ten des The­mas, als auch die wirt­schaft­li­chen und po­li­ti­schen Ver­flech­tun­gen zu er­fas­sen und in ei­nem ei­gens für die Ver­an­stal­tung ‚maß­ge­schnei­der­ten’ Bei­trag sa­ti­risch zu be­schrei­ben und hu­mor­voll zu prä­sen­tie­ren.“

So­zi­al­for­schungs­stel­le Dort­mund

2018–05-25T12:03:09+02:00
„Uta Ro­ter­mund ist ei­ne Ka­ba­ret­tis­tin, die in der La­ge ist, so­wohl die kom­pli­zier­ten in­halt­li­chen Kom­po­nen­ten des The­mas, als auch die wirt­schaft­li­chen und po­li­ti­schen Ver­flech­tun­gen zu er­fas­sen und in ei­nem ei­gens für die Ver­an­stal­tung ‚maß­ge­schnei­der­ten’ Bei­trag sa­ti­risch zu be­schrei­ben und hu­mor­voll zu prä­sen­tie­ren.“ So­zi­al­for­schungs­stel­le Dort­mund