© EdWin
 
 
 
 
© EdWin

Zwei wun­der­ba­re Künst­ler haben sich zurecht­ge­macht für den Land­gang: Eddy Win­kel­mann und Frank Gri­schek. Sie prä­sen­tie­ren ein Pro­gramm zwi­schen Kon­zert und Kaba­rett.

Jeder Ton wan­dert übers Ohr direkt ins Herz

Das Han­sea­ten-Duo Land­gang ist für sein Publi­kum über die Welt­mee­re geschip­pert und begeis­tert nun auf der Büh­ne mit dahin­schlen­dern­den Geschich­ten aus den Wir­run­gen des All­tags, mari­ti­men Ein­wür­fe zwei­er Hafen­städ­ter mit ange­blues­tem Jazz und ange­jazz­tem Blues, schrä­gen Geschich­ten und groß­ar­ti­gen Momen­ten mit Hap­py End. Jedes Wort, jeder Ton der bei­den Künst­ler berührt und wan­dert übers Ohr direkt ins Herz.

Hand­ge­mach­te Musik, wip­pen­de Füße und ein lachen­des Herz. Land­gang für alte und neue Fans, Fami­li­en, See­leu­te, Ein­hand­seg­ler, Kapi­tä­ne, Kla­bau­ter­män­ner und dem ein­fa­chen Dorsch, Hai­en und Herin­gen, Welt­um­seg­ler und Selbstum­seg­ler, Land­rat­ten, Chefs, Ange­stell­te, Pro­fes­so­ren und Putz­frau­en… kurz: Für Men­schen wie du und ich.

Zwei Juwe­le unter Elb­kie­seln:

Eddy Win­kel­mann ist Lie­der­ma­cher, Geschich­ten­er­zäh­ler, Gitar­rist und Sän­ger, der die Band­brei­te zwi­schen Dur und Moll, zwi­schen süf­fig und sprö­de, zwi­schen ernst und komisch beherrscht. Er ist eine „…halt­ba­re Iko­ne der sonst immer rarer bestück­ten Ham­bur­ger Lie­der­ma­cher­sze­ne, fast so bestän­dig wie der Michel.“ (Welt am Sonn­tag)

Der ein­zig­ar­ti­ge Pia­no-Akkor­deo­nist, Kaba­ret­tist, Solist und Beglei­ter Frank Gri­schek ist bekannt von zahl­rei­chen Auf­trit­ten mit Hen­ning Vens­ke und Jochen Bus­se. Die­ter Hil­de­brandt hat ein­mal gesagt: „Die­ser hin­rei­ßend belei­dig­te Akkor­de­on­künst­ler Frank Gri­schek. Lie­ber Hen­ning, lie­ber Jochen, ich traue es mir jetzt zu sagen: manch­mal habe ich, wenn einer von Euch rede­te, ihn ange­schaut… ent­schul­digt,… den Frank Gri­schek.“

Belieb­tes von Land­gang

  • Duo­pro­gramm „Land­gang“: 2 x 45 Minu­ten
    Das Duo prä­sen­tiert einen unver­gess­li­chen Abend mit einer Mischung aus Lesung und Gesang, Gitar­re und Akkor­de­on – mal als Solo‑, mal als Duo-Ein­la­ge.

Ande­re Län­gen oder meh­re­re Auf­trit­te wäh­rend der­sel­ben Ver­an­stal­tung sind nach Abspra­che mög­lich. Die Schwer­punk­te der Dar­bie­tung kön­nen je nach Wunsch gewich­tet wer­den: Lesung, Gesang, Kaba­rett, Kon­zert. Die Beset­zung kann jeder­zeit auf Band­grö­ße erwei­tert wer­den (drums, bass, gits).

Land­gang buchen

Kos­ten­los und unver­bind­lich anfra­gen:

Ter­min­li­che Ver­füg­bar­keit und Anfahrts­kos­ten wer­den berück­sich­tigt!

Refe­ren­zen & Aus­zeich­nun­gen

Eddy Win­kel­mann ist durch Fern­seh­auf­trit­te bei Jür­gen von der Lip­pe (WDR), „Sati­re­fest“ (SFB), „NDR-Talk­show“, „Brettl“ (SWF) sowie zahl­rei­chen Radio­sen­dun­gen als Autor, Künst­ler, Kolum­nen­schrei­ber und Syn­chron­spre­cher für Kin­der­sen­dun­gen bun­des­weit bekannt gewor­den.

Frank Gri­schek ist von zahl­rei­chen Auf­trit­ten mit Hen­ning Vens­ke und Jochen Bus­se sowie als Solo­ka­ba­ret­tist bekannt. Außer­dem hat er u. a. mit Alfons, Annett Loui­san, Karl Dall, Mirel­le Mathieu, Alma Hop­pe, Gerd Spie­ker­mann und Geor­get­te Dee zusam­men­ge­ar­bei­tet.

Pres­se- und Kun­den­stim­men

„Wie viel­sei­tig sein Instru­ment ein­setz­bar ist, demons­trier­te Gri­schek dann auch ger­ne, häu­fig und mit einer gera­de­zu unver­schäm­ten Leich­tig­keit, mit der sei­ne Fin­ger über die Tas­ten gera­de­zu zu flie­gen schei­nen, um ihnen meis­ter­haft Klän­ge von argen­ti­ni­schem Tan­go über fran­zö­si­sche Muset­te­wal­zer, folk­lo­ris­ti­sche Exkur­se bis hin zu kunst­mu­si­ka­li­schen Fugen zu ent­lo­cken.“


Kurier am Sonn­tag (Weser Kurier)
über Frank Gri­schek

2016–07-19T10:39:18+01:00
„Wie viel­sei­tig sein Instru­ment ein­setz­bar ist, demons­trier­te Gri­schek dann auch ger­ne, häu­fig und mit einer gera­de­zu unver­schäm­ten Leich­tig­keit, mit der sei­ne Fin­ger über die Tas­ten gera­de­zu zu flie­gen schei­nen, um ihnen meis­ter­haft Klän­ge von argen­ti­ni­schem Tan­go über fran­zö­si­sche Muset­te­wal­zer, folk­lo­ris­ti­sche Exkur­se bis hin zu kunst­mu­si­ka­li­schen Fugen zu ent­lo­cken.“ Kurier am Sonn­tag (Weser Kurier) über Frank Gri­schek

„All­tags­ge­schich­ten und son­der­ba­re Wort­spie­le­rei­en mischen sich in sei­nem Pro­gramm mit tref­fen­den Lie­dern, mal mit Band, mal solo nur mit Gitar­re. Dabei blei­ben kri­ti­sche Töne ohne erho­be­nen Zei­ge­fin­ger, die Komik ohne Kla­mauk.“


DIE ZEIT
über Eddy Win­kel­mann

2016–07-19T17:07:59+01:00
„All­tags­ge­schich­ten und son­der­ba­re Wort­spie­le­rei­en mischen sich in sei­nem Pro­gramm mit tref­fen­den Lie­dern, mal mit Band, mal solo nur mit Gitar­re. Dabei blei­ben kri­ti­sche Töne ohne erho­be­nen Zei­ge­fin­ger, die Komik ohne Kla­mauk.“ DIE ZEIT über Eddy Win­kel­mann